Zimmerwirtin

Gute-Nacht-Geschichte

 

Das Muetesheer zwischen Urach und Willingen

Am Wanderweg zwischen Urach und Wittlingen liegt mitten im Wald eine Wiese, die „Farniß Wies“.
Dort soll im Frühjahr und Herbst zur Tag- und Nachtgleiche und in den zwölf heiligen Nächten das Muetesheer jagen.
Es braust donnernd daher und nimmt jeden mit, der sich nicht auf den Boden legt.
Wer dies nicht beachtet, wird nie mehr lebend gesehen.
Allenfalls findet man seinen Leichnam – zerschmettert!

Meine lieben Gäste, wenn Sie also jetzt in der Zeit der Rauhnächte
(noch bis 6. Januar) auf der Uracher Alb wandern gehen,
wissen Sie, was gegebenenfalls zu tun ist.