Zimmerwirtin

Tübingen lockt

 

Liebe Gäste!

Warum auch immer Sie nach Tübingen kommen, vielleicht interessiert Sie die eine oder andere Veranstaltung hier? Ich glaube, es ist für jede und jeden etwas dabei. Im Internet können Sie sich zusätzlich über die Programme der Tübinger Kinos informieren:
www.tuebinger-kinos.de und www.arsenalkinos.de

Immer samstags um 20 Uhr können Sie in der Stiftskirche ein Konzert hören, bei freiem Eintritt.
Hier können Sie sich über das Programm informieren:
www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-tuebingen.de

EX MACHINA. Leonardo da Vincis Maschinen
bis zum 1.12.2019 im Museum der Universität MUT
Die Ausstellung „EX MACHINA. Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst“ präsentiert große Nachbauten von rund 50 technischen Entwürfen und Entwicklungen Leonardos Dazu zählen seine großen Flug- und Kriegsgeräte sowie zahlreiche mechanische Geräte. Die technischen Modelle und Nachbauten wurden nach Leonardos Entwürfen von erfahrenen italie-nischen Handwerkern rekonstruiert und teilweise intuitiv ergänzt. Diese Rekonstruktionen wurden zudem mit Mitteln und Materialien hergestellt, die auch in der Zeit der Renaissance Verwendung fanden. Sie entsprechen somit auch Prinzipien der experimentellen Archäologie und des kulturellen Re-Enactments. Die Ausstellung enthält ergän-zend Reproduktionen von Leonardos Zeichnun-gen und anderer Kunstwerke und stellt auch den zeitgenössischen Hype um das nur vermeintlich „göttliche Genie“ zur Diskussion.
www.unimuseum.uni-tuebingen.de

Comeback. Kunsthistorische Renaissancen
bis zum 10.11.2019 in der Kunsthalle, Philosophenweg 76
Zeiten des Umbruchs erzeugen den Wunsch nach Orientierung in der Vergangenheit. Dementsprechend hat alles Historische in unserer Gegenwart Konjunktur: In der Werbung, Mode und Filmwelt wird das „Alte“ als das Authentische in Opposition zu einer in Massen produzierten Einheitskultur in Stellung gebracht und nicht selten nostalgisch verklärt.
Künstler und Künstlerinnen kopieren und verfremden Gemälde vergangener Epochen nicht nur, sondern reagieren heute in freierer und spielerischer Art und Weise auf die in alten Werken gespeicherten „mnemischen Energien“ (Aby Warburg). Nicht selten versuchen sie, das kollektive Erbe auch durch performative Strategien sowie durch fotografische und filmische Medien für die Gegenwart zu vergegenwärtigen.
www.kunsthalle-tuebingen.de

Tag des offenen Denkmals:
„Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

am Sonntag, den 8.9.2019
Führungen:
- Tübinger Verbindungshäuser: 11, 13 und 15 Uhr
- Haus Schneider, Rappenberghalde 18: 11 Uhr
- Siedlung Schafbrühl: 11 und 16 Uhr
- Der jüdische Friedhof Wankheim: 11, 13 und 15 Uhr
- Bauhaus im Klinikviertel. Die alte Chirurgie: 14 Uhr
- Schloss Hohentübingen. Das Observatorium: 10, 13 und 16 Uhr
- Die Tübinger Schlosskirche: 11, 12 14 und 15 Uhr
- Auf den Spuren der Architektur durch Schloss und Museum: 11 und 14 Uhr
- MUTig mit Leo da Winzig (8 bis 14 Jahre): 11 und 15 Uhr
www.tuebingen-info.de

Umbrisch-provenzalischer Markt
vom 11. bis 15.9.2019 in der Altstadt
Fünf Tage lang herrscht ein reges Markttreiben in der Altstadt, wenn die Händler der Partnerstädte aus Aix-en-Provence und Perugia zu Besuch sind. Mit der bunten Fülle an kulinarischen Spezialitäten und kunsthandwerklichen Produkten verwandeln die französischen und italienischen Gäste die Stadt alljährlich wieder in ein mediterranes Marktdorf. Zu kosten ist, was die umbrisch-provenzalische Küche hergibt und Nase und Gaumen verzaubert: Lavendel, Pasteten, Liköre, Weine, Schinken, Olivenpürees, Gewürze, Kräuter, Schafs- und Ziegenkäse, Bouillabaisse, Muscheln, Konfitüren, Honig, Trüffel. Wer die berühmten Calissons aus Aix noch nie probiert hat, die einer Legende nach 1473 zur zweiten Vermählung des französischen Königs René erfunden worden sind, wird nach dem Besuch des Marktes nicht mehr vergessen, wie sie schmecken.
Mi 13-22 Uhr, Do-Sa 10-22 Uhr, So 10-19 Uhr. Ausschank und Bewirtung länger.
www.umbrisch-provencalischer-markt.de

Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt in Tübingen.